Zum Seiteninhalt springen

Behandlungskonzept

Wir möchten mit dem Therapieangebot der Tagesklinik naturheilkundliche Onkologie Menschen die an Krebs erkrankt sind Wege aufzeigen, der Erkrankung selbst, den Nebenwirkungen einer Chemo-, Strahlen- oder Hormontherapie sowie weiteren Begleiterscheinungen wie Fatigue oder Depression gestärkter und ressourcenvoller begegnen können. Das Behandlungskonzept der Tagesklinik Naturheilkunde basiert auf Programmen der so genannten Mind-Body Medizin (MBM).

Die MBM ist ein gruppentherapeutisches Konzept und bezieht sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse der Medizin, Psychoneuroimmunologie, Neurobiologie und Gesundheitspsychologie. Mit unterschiedlichen Methoden und Verfahren wird der positive wechselseitige Einfluss von Geist, Psyche (Mind), Körper (Body) und Verhalten erfahrbar gemacht und die Menschen werden darin unterstützen, selbst aktiv zur Genesung beizutragen.

In der Tagesklinik Naturheilkunde kommen MBM-Programme zum Einsatz, die in den USA von renommierten Forschergruppen entwickelt und dort seit mehr als 35 Jahren und in Deutschland seit mehr als 15 Jahren erfolgreich angewendet werden:

Begleitende Therapie von Krebserkrankungen

Die Diagnose Krebs kann bei Betroffenen Gefühle der Angst und Hilflosigkeit auslösen. Die umfangreiche Diagnostik, die zahlreichen – auch eingreifenden – Behandlungen und die Entscheidung für unterstützende Therapien können die Betroffenen überfordern. Häufig kommen Erschöpfungszustände hinzu.

Mit Therapiemodulen aus dem Spektrum der Mind-Body Medizin bieten wir Unterstützung, die inneren Kraftquellen zu entdecken, die Selbstheilungskräfte zu steigern und insgesamt die Lebensqualität zu verbessern. 

Dazu werden Methoden und Verfahren aus folgenden Bereichen vermittelt:

Therapieablauf

Das Therapieangebot der Tagesklinik naturheilkundliche Onkologie ist ein Gruppenangebot mit maximal 12-14 Teilnehmenden. Die Gruppentherapie findet an einem Tag in der Woche für 7 Stunden statt. In den 6 Tagen bis zum nächsten Gruppentermin besteht die Möglichkeit die erlernten Methoden und Techniken zuhause zu üben und sie somit nachhaltig in den Alltag zu integrieren. Die Erfahrungen mit dem eigenständigen Üben werden am darauf folgenden Gruppentermin besprochen und die Teilnehmenden erhalten Unterstützung und Anregungen für diesen Prozess.

Daraus wird ersichtlich, dass die Teilnahme einer hohen Motivation zur Eigenarbeit bedarf. Nur über die eigenständige Übungspraxis ist ein therapeutischer Erfolg und ein subjektives Profitieren vom therapeutischen Programm möglich. Dazu empfehlen wir eine eigene Übungspraxis von ca. 1,5 Stunden täglich.

Therapeutische und ärztliche Betreuung

Jede Tagesklinik-Gruppe wird von einer MBM-Therapeutin geleitet, die die verschiedenen Methoden vermittelt und den Übungsprozess unterstützt. Das Team der MBM-Therapeutinnen besteht aus speziell ausgebildeten Akademikerinnen aus den Bereichen Psychologie, Pädagogik und Sporttherapie.

Eine Ernährungsberaterin gibt Unterstützung im Bereich Ernährung. Sie gibt eine Einführung in die Mediterrane Vollwerternährung und hilfreiche Tipps bei krankheitsbedingten Problemen. Darüber hinaus erhält die Gruppe die Möglichkeit in einer Lehrküche gemeinsam ein mehrgängiges Vollwertmenü zu kochen und gemeinsam zu genießen.

Die medizinische Betreuung übernimmt eine Ärztin / ein Arzt der Abteilung Naturheilkunde. Die ärztliche Begleitung umfasst ein ausführliches medizinisches Vor- und Abschlussgespräch, eine naturheilkundliche Visite an jedem Therapietag sowie umfassende Vorträge und praktische Übungen zu naturheilkundlichen Selbsthilfestrategien.

Anmeldung

Um an der Tagesklinik naturheilkundliche Onkologie teilnehmen zu können bedarf es einer Einweisung durch die Hausärztin/den Hausarzt oder eine Fachärztin/einen Facharzt sowie die Kostenübernahmeerklärung der Krankenkasse.

Die Anmeldung zur Tagesklinik erfolgt telefonisch über die tagesklinische Station unter der Rufnummer: +49 30 80505-211.

Kostenübernahme

Die Kosten für die teilstationäre Behandlung in der Tagesklinik Naturheilkunde werden in der Regel von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen getragen. Eine Zuzahlung ist bei der Tagesklinik nicht erforderlich. Für die teilstationäre Behandlung benötigen Sie eine Kostenübernahmeerklärung Ihrer Krankenkasse.

Zu Versorgungsbereiche