Zum Seiteninhalt springen

Konzept der Hochschulambulanz

Der erste Kontakt einer Patientin oder eines Patienten mit der Hochschulambulanz für Naturheilkunde ist häufig der Anfang eines neuen Weges.

Die Menschen kommen auf Zuweisung von ihrer ambulanten Haus - und Fachärztin oder ihrem ambulanten Haus- und Facharzt und Eigeninitiative, weil sie eine „solche Einrichtung wie die Naturheilkunde an einem Krankenhaus“ gesucht haben.

In der Ambulanz wird entschieden, ob die Symptome so schwerwiegend und langwierig sind, dass diese nicht alleinig ambulant zu behandeln sind, und die Therapie einer umfassenden intensiven stationären Behandlung bedarf. Eine weitere Möglichkeit ist, die Patienten und Patientinnen weiterzuleiten in die naturheilkundliche Tagesklinik, wenn es darum geht zunächst die Eigenkompetenzen zu fördern und Stressbewältigungs- und Krankheitsbewältigungsstrategien zu erlernen.

Bedarf es keiner stationären oder tagesklinischen Behandlung werden die Patienten und Patientinnen von naturheilkundlich erfahrenen Fachärztinnen und Fachärzten in der Sprechstunde der Hochschulambulanz beraten und behandelt. Die Beratung und Behandlung bezieht sich auf den naturheilkundlichen und komplementären Bereich. Es stellt sich nicht die Frage nach „entweder Schulmedizin oder Naturheilkunde“, sondern die Therapie, die der Patient oder die Patientin erfährt, sollte eine Kombination von den bestmöglichen und für die Situation sinnvollsten Therapien sein.

Sie erhalten:

Im Fokus unserer Behandlung steht die Patientin oder der Patient und mit ihm die Stärkung der Selbstheilungskräfte und der Eigenkompetenz. Unser Team versucht, den Menschen an dem Punkt abzuholen, an dem seine Möglichkeiten liegen, und ihn ein Stück seines Weges zu begleiten.

Wie kommt man zur Hochschulambulanz?

Patienten und Patientinnen erreichen die Hochschulambulanz für Naturheilkunde mit einer Überweisung von Haus- und Fachärzten oder Haus- und Fachärztinnen in die Hochschulambulanz für Naturheilkunde. Zur Abrechnung mit den Krankenkassen benötigen wir außerdem Ihre Chipkarte. Zur Beratung sollten Sie auch gegebenenfalls schon vorliegende Befunde mitbringen.

Grundsätzlich können Sie mit jeder Krankheit oder jeder Form von Beschwerden unsere Ambulanz aufsuchen. Besondere Erfahrungen und Qualifikationen liegen bei den Schwerpunktindikationen der Abteilung, die Sie nachlesen können im Naturheilkunde-Kompass unter Leistungen.

Zum Leistungsspektrum

Wir beraten Sie nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Zu Versorgungsbereiche