Ernährungstherapie bei rheumatoider Arthritis

Leiden Sie an einer rheumatoiden Arthritis? Die Studie sollte zeigen, ob mit einer Ernährungsumstellung langfristig eine Verbesserung der Beschwerden bewirkt werden kann?

Wurde bei Ihnen eine rheumatoide Arthritis diagnostiziert?

In vorangegangenen Studien konnte gezeigt werden, dass sich eine Ernährungsumstellung positiv auf die Beschwerden bei rheumatoider Arthritis auswirken kann. Die Studie sollte die Wirksamkeit von zwei Ernährungsformen untersuchen und insbesondere die Mechanismen der Wirksamkeit in Hinblick auf das Entzündungsgeschehen näher beleuchten.

Zum einen sollte eine nach aktuellen Erkenntnissen entzündungshemmende Ernährungsform auf das klinisch symptomatische Beschwerdebild der rheumatoiden Arthritis untersucht werden, zum anderen eine pflanzliche Ernährungsform in Kombination mit therapeutischem Fasten. In einem 12-wöchigen Programm wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der jeweiligen Ernährungsumstellung betreut und erhielten zusätzlich individuelle Ernährungsberatungen.

Die Ernährungskonzepte:
  • Initiales 7-10 tägiges adaptiertes Fasten nach Buchinger und anschließende 11-wöchige pflanzliche Ernährung individualisiert nach naturheilkundlichen Grundsätzen
  • Entzündungshemmende Ernährung basierend auf den aktuellen Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und individuellen Beratungen (DGE)
  • die Zuordnung zu einer der zwei Ernährungsformen erfolgt per Zufallsprinzip

Aufwand und Dauer der Studie

Die Studie umfasste 3 ärztliche Visiten innerhalb eines Zeitraums von 12 Wochen, in denen u.a. Fragebögen zu Rheuma-spezifischer Symptomatik beantwortet wurden. Zusätzlich erfolgte in regelmäßigen Abständen eine Blutabnahme. Insgesamt waren 11 eineinhalbstündige Ernährungscoachings in der Gruppe, sowie 3 Einzelberatungen und ein 3 stündiger Kochkurs in einem Zeitraum von 12 Wochen geplant. 

Wie profitierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der Studie?

Die Erkenntnisse der Studie sollten zur Entwicklung eines ergänzenden Therapieverfahrens für rheumatoide Arthritis beitragen, welches auf den Säulen Fasten und Ernährungsumstellung basiert. Es wurden Daten erwartet, die den Zusammenhang von entzündlichen rheumatischen Prozessen und der Ernährung weiter aufklären. Die Studienteilnehmer erhielten eine umfassende ärztliche und ernährungstherapeutische Begleitung bei einer wissenschaftlich fundierten Ernährungsumstellung.

Wer durfte leider nicht teilnehmen?

Eine Teilnahme war nicht möglich, wenn einer oder mehrere der folgenden Punkte zutreffen:

  • Gicht oder nachgewiesene bakterielle Arthritis
  • Schwangerschaft oder Stillzeit
  • Ausgeprägte Anämie (Hb < 10mg/dl)
 

Die Studie befindet sich in der Auswertungsphase. Eine Teilnahme ist daher nicht mehr möglich.

Ihre Ansprechpartnerin

Miriam Rösner
Study Nurse der Hochschulambulanz für Naturheilkunde der Charité-Universitätsmedizin Berlin
am Immanuel Krankenhaus Berlin

T: 030 80505-682
naturheilkunde.studien@immanuel.de

 
Studiensteckbrief

Titel: Randomisierte, kontrollierte klinische Studie zur Wirksamkeit von therapeutischem Fasten und spezifischer Diät bei Patienten mit rheumatoider Arthritis
Indikation: Rheumatoide Arthritis
Verfahren: Ernährungstherapie
Beginn: 01/2019
Status: in der Auswertung


Projektleitung: Prof. Dr. med. Andreas Michalsen, Immanuel Krankenhaus Berlin / Charité – Universitätsmedizin Berlin, PD Dr. Thomas Häupl, Klinik mS Rheumatologie und klinische Immunologie, Charité-Universitätsmedizin Berlin
Ärztliche Studienkoordination: Moritz Fischer, Immanuel Krankenhaus Berlin

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Immanuel Medizin Zehlendorf

  • In der Privatpraxis für Naturheilkunde erhalten Sie Selbstzahlerleistungen von TCM bis Ayurveda.
    Zur Website

Naturheilkunde Blog

  • Neuigkeiten aus der Wissenschaft, Berichte von Veranstaltungen und Reisen, Tipps und Rezepte.
    zum Blog

  • Das Immanuel Krankenhaus Berlin ist akademisches Lehrkrankenhaus der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

Direkt-Links