Einfluss bestimmter Ernährungsweisen auf die hormonelle Behandlung von Zyklusstörungen (Studie A)

Befinden Sie sich aktuell in einer hormonellen Stimulationsbehandlung?

… und befinden sich bei unseren Kooperationspartnern in einer Kinderwunschbehandlung? Dann sind Sie bei uns richtig! Sie werden zufällig einer von drei Gruppen zugeteilt, in welchen entweder eine kostenfreie Ernährungsberatung zu Vitalstoffen, eine Ernährungsberatung zur Gewichtsoptimierung oder Heilfasten angeboten werden. Ziel ist es, Ihnen den Eisprung mit geringeren Hormongaben als bisher zu ermöglichen.
Zyklusstörungen gehören zu den häufigsten Ursachen eines unerfüllten Kinderwunsches und können sich in verlängerten Phasen zwischen den Eisprüngen beziehungsweise gänzlichem Ausbleiben des Eisprungs äußern. Sowohl bei der Regulation des weiblichen Zyklus als auch bei der erfolgreichen Befruchtung einer Eizelle spielen verschiedene Hormone eine wichtige Rolle.

Es konnte bereits gezeigt werden, dass Ernährungsumstellungen und Fasten die Empfindlichkeit des Körpers für einige dieser entscheidenden Hormone erhöhen kann. Daher wird vermutet, dass die Standardbehandlung mit Hormonpräparaten durch eine unterstützende Ernährungsweise sinnvoll ergänzt werden könnte.

Diese Studie soll Zusammenhänge zwischen verschiedenen Aspekten von Ernährung und hormonellen Regulationsprozessen, die für den Kinderwunsch eine Rolle spielen, erstmalig beleuchten. Die gewonnenen Ergebnisse werden uns helfen, diese Zusammenhänge besser zu verstehen, um perspektivisch individuelle Therapieansätze zu entwickeln und zukünftig Frauen unterstützende Maßnahmen bei ihrer Hormonbehandlung anbieten zu können.

Aufwand und Dauer der Studie

Die Studien begleitet Sie über die Dauer der assistierten Zyklen und wird danach beendet. In der ersten Gruppe bekommen die Teilnehmerinnen eine Ernährungsberatung zu kritischen Nährstoffen und Vollwerternährung, die hilft, alle für eine erfolgreiche Schwangerschaft notwendigen Spurenelemente und Vitamine aufzunehmen. Die Teilnehmerinnen in der zweiten Gruppe bekommen eine intensivierte achtmalige Ernährungsberatung zur Gewichtsabnahme. Die Teilnehmerinnen der dritten Gruppe werden unter ärztlicher Anleitung 7-10 Tage fasten. Die erste und zweite Gruppe bekommen die Möglichkeit, nach Beendigung der Studie ebenso begleitet zu fasten.

Wie profitieren Teilnehmerinnen von der Studie?

Die Erkenntnisse der Studie sollen zur Entwicklung eines ergänzenden Therapieverfahrens für Frauen mit Kinderwunsch beitragen, die unter Zyklusstörungen leiden. Es werden Daten erwartet, die den Zusammenhang von Ernährungsweisen und hormonellen Prozessen beleuchten. Die Teilnehmerinnen der Studie erhalten eine kostenfreie fundierte ärztliche und ernährungstherapeutische Begleitung.

Wer darf leider nicht teilnehmen?

Eine Teilnahme ist nicht möglich, wenn einer oder mehrere der folgenden Punkte zutreffen:

  • Vorhandene Essstörung
  • Schwerwiegende Vorerkrankungen
  • Fehlender Internetzugang/Emailadresse
  • Teilnahme an anderen Studien

Weitere Eignungskriterien klären wir gern in einem persönlichen Telefonat mit Ihnen.

 

Sie möchten an der Studie teilnehmen und haben noch Fragen? Bitte rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail mit Angabe einer Rückrufnummer, damit wir Ihre Fragen beantworten und die weiteren Details zur Studienteilnahme in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen klären können. Weiterführende Informationen finden Sie auch in der Probandeninformation, die hier auf der Seite zum Download bereitsteht.

Ob Sie an einer Studie teilnehmen können, entscheiden das Studienpersonal auf der Basis einer für jede Probandin individuell durchgeführten Eignungsuntersuchung.

Ihre Ansprechpartnerin

Nadine Sylvester
Study Nurse der Hochschulambulanz für Naturheilkunde der Charité-Universitätsmedizin Berlin
am Immanuel Krankenhaus Berlin

T: 030 80505-734
Kiwu-studie@charite.de

 
Studiensteckbrief

Titel: Einfluss bestimmter Ernährungsweisen auf die hormonelle Behandlung von Zyklusstörungen
Indikation: Unterstützung der hormonellen Stimulationsbehandlung bei Kinderwunsch
Verfahren: Ernährungsberatung ODER Gewichtsabnahme ODER Mehrtägiges Fasten
Beginn: 05/2021
Status: Probandinnen können ab sofort teilnehmen

Projektleitung: Prof. Dr. med. Andreas Michalsen, Immanuel Krankenhaus Berlin / Charité – Universitätsmedizin Berlin
Ärztliche Studienkoordination: Dr. med. Daniela Liebscher, Hochschulambulanz für Naturheilkunde, Charité – Universitätsmedizin Berlin

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Immanuel Medizin Zehlendorf

  • In der Privatpraxis für Naturheilkunde erhalten Sie Selbstzahlerleistungen von TCM bis Ayurveda.
    Zur Website

Naturheilkunde Blog

  • Neuigkeiten aus der Wissenschaft, Berichte von Veranstaltungen und Reisen, Tipps und Rezepte.
    zum Blog

  • Das Immanuel Krankenhaus Berlin ist akademisches Lehrkrankenhaus der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

Direkt-Links