Infrarot-Wärmetherapie bei Depressionen

Leiden Sie unter Depressionen? Mit Hilfe dieser Studie soll die Wirksamkeit einer einmaligen Hyperthermiebehandlung auf depressive Symptome untersucht werden.

Sie leiden unter Depressionen?

Es liegen erste Hinweise vor, dass die Wärmetherapie in einem sogenannten Ganzkörperhyperthermiegerät antidepressive Effekte haben kann. Wir möchten die Wirksamkeit einer einmaligen Hyperthermiebehandlung auf depressive Symptome untersuchen. 

Aufwand und Dauer der Studie

Insgesamt sind 6 Visiten über einen Zeitraum von 12 Wochen geplant, die jeweils ca. 30 Minuten in Anspruch nehmen. Während der Visiten fragen wir mittels standardisierter Fragebögen nach Ihrem körperlichen und seelischem Befinden. Zusätzlich planen wir zwei Blutabnahmen sowie die Bestimmung von Cortisol im Haar. 

Wer kann leider nicht teilnehmen?

Eine Teilnahme ist ausgeschlossen, wenn einer der folgenden Punkte zutrifft:

  • Diagnose einer bipolaren oder schizoaffektiven Erkrankung, Schizophrenie, gegenwärtigen Substanzabhängigkeit, Demenz, organischen psychischen Störung, emotional-instabilen oder antisozialen Persönlichkeitsstörung. 
  • Diagnose einer neurologischen Erkrankung wie Epilepsie, Z.n. Schlaganfall
  • Diagnose einer schwerwiegenden Grunderkrankung an Herz, Lunge, Leber, Nieren
  • Diagnose einer chronisch-entzündlichen Erkrankung
  • Schwangerschaft, Stillzeit
 

Sie haben Interesse an einer Studienteilnahme? Bitte rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns mit Angabe einer Rückrufnummer, damit wir Ihre Fragen beantworten und weitere Informationen geben können. 

Ihre Ansprechpartner:

Dr. med. Astrid Knobel 
astrid.knobel@charite.de

Carina Borzim
carina.borzim@charite.de

T: 030 450 517 347

 
Studiensteckbrief

Titel: Wirksamkeit von Ganzkörperhyperthermie bei mittelgradiger und schwerer depressiver Episode
Indikation: mittelgradige und schwere depressive Episode
Verfahren: Infrarot-Ganzkörperhyperthermie
Beginn: August 2018
Status: Patienten können eingeschlossen werden

Projektleitung: Prof. Dr. med. Dr. phil. Andreas Heinz, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Charité Campus Mitte
Ärztliche Studienkoordination: Dr. med. Astrid Knobel, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren

Die Studie findet in Kooperation mit der Abteilung für Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus/ Charité Universitätsmedizin Berlin (Prof. Dr. med. Andreas Michalsen) statt.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Immanuel Medizin Zehlendorf

  • In der Privatpraxis für Naturheilkunde erhalten Sie Selbstzahlerleistungen von TCM bis Ayurveda.
    Zur Website

Naturheilkunde Blog

  • Neuigkeiten aus der Wissenschaft, Berichte von Veranstaltungen und Reisen, Tipps und Rezepte.
    zum Blog

Termine

  • 12 November 2018
    Fasten mit dem Team von Prof. Dr. med. Andreas Michalsen
    mehr
  • 14 November 2018
    Traditionelle Chinesische Medizin - eine Einführung
    mehr
  • 15 November 2018
    Stille Stunde
    mehr

Weitere Termine

  • Das Immanuel Krankenhaus Berlin ist akademisches Lehrkrankenhaus der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK